Elektronikoptimierung

Wem die Optimierung des Motors durch Feinabstimmung und Sychronisation nicht ausreicht, kann den nächsten Schritt gehen durch Anpassung und Änderung des Motormanagments.

Eprom

Eprom

Es handelt sich hier um einen elektronischen Baustein der sich im Steuergerät des Motorrades befindet. Auf diesem sind mehrere Kennfelder abgespeichert, die mittels einer Kodierbrücke im Sicherungskasten aktiviert werden können.

Je nach dem was am Kundenfahrzeug verbaut wurde z.B. eine Sportauspuffanlage, andere Nockenwellen, Hubraum, Verdichtung usw. kann man das nötige Programm auswählen, um die optimale Leistung zu erzielen und mittels Lambdamessung zu kontrollieren.

Power Commander

Power Commander

Beim Power Commander handelt es sich um ein Modul um die Grundkennfelder (Kraftstoff) des Steuergerätes zu optimieren.

Mittels Lambdamessung wird bei jeder Drosselklappenstellung das optimale Gemisch ermittelt und abgespeichert. Dies ermöglicht immer die beste Laufkultur sowie größtmögliche Leistungsentfaltung des jeweiligen Verbauungszustandes (Änderung der Auspuffanlage, höhere Verdichtung usw) .Eine Drehzahlanhebung und eine Zündverstellung ist durch ein Zusatzmodul möglich. Die Programmierung erfolgt linear, d.h. entwerder in 250 oder 500U/min  Schritten je nachdem, welcher Power Commander für das Motorrad benötigt wird.

Rapide Bike

Rapide Bike

Beim Rapide Bike handelt es sich um ein Modul um die Grundkennfelder des Steuergerätes zu optimieren (Kraftstoff und Zündung).

Mittels Lambdamessung wird bei jeder Drosselklappenstellung das optimale Gemisch ermittelt  und abgespeichert. Dies ermöglicht immer die größtmögliche Laufkultur sowie Leistungsentfaltung dem jeweiligen Verbauungszustand (Änderung der Auspuffanlage, höhere Verdichtung usw) anzupassen. Eine Drehzahlanhebung und eine Zündverstellung ist ohne Zusatzmodule möglich. Die Programmierung erfolgt nach Vorgaben des Herstellers in vordefinierbaren Drehzahlen.